Allgemeine-News – Was ist eine Gewichtsdecke?

Entspannungsmusik-News-GesundheitWissen – Gewichtsdecke: Schlafstörungen können die meisten Menschen in verschiedenen Lebensabschnitten und aus unterschiedlichen Gründen betreffen. Laut der Weltgesundheitsorganisation WHO benötigt ein Erwachsener zwischen sieben und acht Stunden Schlaf pro Nacht, damit der Körper normal funktionieren kann. Man geht davon aus, dass bereits jeder dritte Deutsche Schlafprobleme hat und dies meist auf Stress, Ängste, unregelmäßige Arbeitszeiten, Burnout, Sucht oder Depressionen zurückzuführen ist. Wenn Sie über einen längeren Zeitraum zu wenig Schlaf bekommen, kann das schwerwiegende Folgen für Ihre Gesundheit haben.

Ein schlafspendender Effekt

Mehrere Studien zeigen, dass Gewicht oder Druck auf den Körper eine beruhigende, entspannende und einschlummernde Wirkung hat. Man schläft schneller ein, schläft länger und wacht in der Nacht nicht so oft auf. Seit 15 Jahren verschreiben Ärzte, die mit gefährdeten Patientengruppen arbeiten, Gewichtsdecken als medizinisch-technisches Hilfsmittel. Die Decken dürfen dann zu Hause nur für eine begrenzte Zeit von den Krankenhäusern ausgeliehen werden. Als Einzelverbraucher in eine eigene Gewichtsdecke zu investieren, war bis vor kurzem für die meisten Menschen unrealistisch, weil der Preis für die Decken so hoch war.

Gewichtsdecke der neuen Generation

Vor drei Jahren wurde die neue Generation der Gewichtsdecke, die CURA-Decke, auf den Markt gebracht, die in viel größeren Mengen hergestellt wird. Daher hat die Decke einen Verbraucherpreis, der es jedem ermöglicht, ein effektives Hilfsmittel für besseren Schlaf in der Nacht und mehr Energie am Tag zu bekommen.

Das Prinzip der Gewichtsdecke

Eine Gewichtsdecke ist wie eine normale Schlafdecke, jedoch schwerer durch gleichmäßig verteilte Glaskügelchen in der Füllung. Durch das Gewicht, den Druck und die einhüllende Wirkung, die mit einer Umarmung verglichen werden kann, produziert der Körper eine Reihe von körpereigenen Hormonen, die beruhigend, angstlösend und entspannend wirken. Das wichtigste Hormon, das ausgeschüttet wird, ist Oxytocin – das „Wohlfühl“-Hormon, das unser Wohlbefinden steigert.

Besserer Schlaf für alle

Oxytocin spielt eine wichtige Rolle bei der Herbeiführung von geistigem Wohlbefinden und körperlicher Entspannung. Durch die nächtliche Verwendung einer Gewichtsdecke kommt es zu einer wiederholten Ausschüttung von Oxytocin, das das körpereigene Stressregulationssystem stärkt, den Blutdruck senkt, die Schmerzempfindlichkeit reduziert und das Wohlbefinden steigert. Gewichtsdecken sind daher für jeden geeignet.

Verbessert nachweislich den Schlaf

Die erste Generation der Gewichtsdecken, die sogenannten Kettendecken, haben Metallketten als Gewichte und bei der zweiten Generation besteht das Gewicht aus Kieselsteinen oder Kugeln.

Bei der neuen Generation von Gewichtsdecken, CURA Pearl Classic, sind kleine Glasperlen gleichmäßig verteilt und in Kammern eingenäht. Es ist eine hochwertige Gewichtsdecke, die aus sieben Schichten besteht, die alle eine Funktion erfüllen, um höchste Qualität und Komfort zu erreichen. Die CURA-Decke hat in mehreren Studien gezeigt, dass sie die Einschlafzeit verbessert, den Tiefschlaf verlängert und für mehr Energie während des Tages sorgt.

Auch für Diabetiker gibt es Decken. (Hier geht es zum Angebot)

Themen
Spa, Fitness, Wohlbefinden Lebensstil Freizeit Innenausstattung Krankheiten Medizinische Forschung Lifestyle, Mode, Freizeit Innenausstattung Gesundheitswesen

Daniel Friede

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

elf − 11 =